Regeln aufgrund der Pandemie

In der Saison 2022 ist damit zu rechnen, dass die Corona-Regeln laufend neu angepasst werden.

Aktuell gibt es nur die Beschränkung, dass wir an Infizierte und Menschen in Quarantäne nicht vermieten dürfen.

Es gilt für die gesamte Saison 2022: Falls Sie ihre Buchung nicht wahrnehmen dürfen, wollen, können, etc. stornieren wir kostenfrei.

 

Lilly und Anka

Haustiere

Generell möchten wir Ihnen das Mitbringen Ihrer Haustiere ermöglichen, aber wir müssen darauf bestehen, dass ein Minimum an Regeln beachtet werden.
Mit Rücksicht auf unsere allergiebelasteten Gäste müssen wir sicherstellen, dass Tiere sich nicht im Schlafzimmer, insbesondere in den Betten, und im Bad aufhalten. Es ist nicht machbar, diese Räume in der Saison für nachfolgende Gäste in einen einwandfreien Zustand zu versetzen.
Hunde müssen ein Mindestmaß an Umgänglichkeit haben, nicht andauernd bellen, bissig sein oder in der Umgebung streunen.
Wenn Sie Ihr Haustier oder den "Spielhund" der Kinder mitbringen wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, rufen Sie uns an und wir sprechen das Thema "Haustiere" gemeinsam ab.

 

 

Gut essen gehen

Die Obstweinschänke in Vierbach An Fuße des Hohen Meißners, etwa 15km von unserem Ferienhaus entfernt, können Sie die Obstweinschänke in Vierbach erleben. Da der Wirt Harry Knieps sich auch vorzüglich aufs Kochen versteht, gibt es in dieser "Besenwirtschaft" nicht nur Gutes zu trinken, sondern auch leckeres Essen. In lockerer Folge werden Veranstaltungen angeboten, Lesungen, ein Brotbacktag, Valentinstag im Kerzenschein ...

 

Die Gaststätte 'Werratal' in Schwebda

Auch hier im Dorf können Sie im Bürgerhauses in der 2009 neu eröffneten Gaststätte 'Werratal' in Schwebda >> gut bürgerlich essen. In neuen, hellen Räumlichkeiten werden Sie zu 'ländlichen' Preisen verköstigt.

 

Das Nest des Jahres

Das Nest des Jahres Das Nest des Jahres Wir freuen uns, dass das Ferienhaus-Grundstück für viele Vögel eine Heimat ist, die wir durch Futterangebote, Nistkästen und Hecken pflegen.

Erstaunlich ist immer wieder, an welchen Stellen die Nester dann gebaut werden, so dass ein regelrechter Wettbewerb "Nest des Jahres" stattzufinden scheint: Unten in der Seilschlinge im Schuppen, oben auf dem Vogelkasten nach dem Motto "frische Luft mit Aussicht", auf dem Steuerungskasten der Schmiede, in einem abgelegten Lampenschirm auf der Terasse und dieses Jahr auf dem Brennholzstapel.

 

Das Nest des Jahres Das Nest des JahresAmsel brutet auf dem Holzstoss

 

Geocaching im Werra-Meißner-Kreis Geocaching

Besonders für Kinder ist es interessant, die kleinen, oft sehr raffiniert verborgenen Schätze zu finden und sich mit dem GPS-System vertraut zu machen. Das lässt die Erwachsenen stressfreier die Natur genießen, und da die Verstecke zumeist an sehr schönen Aussichtspunkten oder landschaftlichen Sehenswürdigkeiten versteckt sind, kommt der Geocacher an außergewöhnliche Orte. Die Caches sind auch zumeist als Runde organisiert, so dass eine schöne geführte Tour entsteht und man erfährt Hintergründe, Geschichten und Interessantes über die erlebten Orte.

 

Geocaching im Werra-Meißner-Kreis

In der Umgebung des Ferienhauses gibt es viele schöne "Caches" an attraktiven Naturzielen. Ob Sie eine Einweisung brauchen, eine Schnuppertour oder eine anspruchsvolle Cachetour unternehmen wollen, wir sind beim "Geocaching" immer gerne dabei. Wir besitzen ein Garmin-etrex-GPS-Gerät mit vielen Einträgen, das wir gerne zur Verfügung stellen.
Die Webseite der Region pflegt Frank Daumann, der zusammen mit der Tourist-Info Eschwege Stadtrallyes, Einführungskurse und Touren organisiert.
Geocaching Eschwege von Frank Daumann >>

 

naturnahe Abwasserreinigung Naturnahe Abwasserreinigung

Nach Vorgabe der unteren Wasserbehörde haben wir 2009 die alte Sickergrube nach Plänen des Ingenieurbüros Base-Tech Kassel >> zu einer modernen biologischen Kläranlage ausgebaut.
Nachdem es zwei Absetzstufen durchlaufen hat, gelangt das Abwasser für die letzte Klärstufe in das Schilfbeet am Sportplatz. Das gereinigte, nährstoffreiche Wasser wird danach in einer Zisterne aufgefangen und zur Bewässerung unserer Obstbaumwiese genutzt.